Jana Luksts / Alex Waite

synchrony

melbourne - nyc

︎ assembly
︎ routine
︎ evaluate
︎ ready or not


Each piece carries with it, a multitude of private routines, thoughts, and spaces. Its own topography.






A juxtaposition of two pianists on opposite ends of the world, documenting the quietly monotonous task of preparing the same piece for the concert hall. The private life of pianists. 

Das Nebeneinander zweier Pianisten in verschiedenen Teilen der Welt. Die Dokumentation einer leise eintönigen Aufgabe - ein Stück für den Konzertsaal vorzubereiten. Das Privatleben der Pianisten.  





The private life of a piece. Only a fraction of time spent with a piece is shared with the public. The rest of that time is spent alone with the pianist. In the same room. The same light. Making the same coffee. Reading that certain book. Listening to that one song.

The piece observing the routine of the pianist. 

Das Privatleben eines Stückes. Nur eine kurze Zeit, die mit einem Stück verbracht wird, wird mit dem Publikum geteilt. Der Rest dieser Zeit ist der Pianist allein mit dem Stück. Im selben Übungsraum. Das gleiche Licht durch das Fenster. Wiederholt Kaffee trinken. Ein Buch lesen. Musik hören. 

Das Stück beobachtet die Routine des Pianisten. 
 





And every musician can tell you where and when they learned “that” piece, what piano they were practising on (maybe it had a broken string, or G4 was out of tune), what city, what was happening in their personal life. 

Jeder Musiker erinnert sich, wann und wo er/sie ein bestimmtes Stück gelernt hat. Das Klavier auf dem sie übten (vielleicht war eine Saite gebrochen), welche Stadt, ihr persönliches Leben. 






Each piece carries with it, a multitude of private routines, thoughts, and spaces. Its own topography. 

“synchrony” is a brief glimpse of this.  

Jedes Stück hat seine eigenen privaten Routinen, Gedanken, und Räume. Es hat eine eigene Topographie. 

“synchrony” ist ein kurzes Beispiel. 


︎